Tschechische Republik

Ostern in Prag 2007

Die Prager Burg (Hradschin) über der Moldau
Die Stadt beherbergt eine Vielzahl von Museen. Das älteste, größte und wohl auch bekannteste ist das Nationalmuseum (Národní muzeum) mit seinem weithin sichtbaren Hauptgebäude an der südöstlichen Schmalseite des Wenzelsplatzes.
Wenzelsplatz. Blickrichtung vom Nationalmuseum Richtung Mustek
 
Das Rudolfinum - Die Tschechische Philharmonie (tschechisch Česká filharmonie) ist das berühmteste und international anerkannteste Orchester Tschechiens
Karlsbrücke - Die Straßenbrücke zwischen der Kleinseite und der Altstadt ist nur für Fußgänger geöffnet, obschon sie seit 1883 auch von der Pferdebahn und Anfang des 20. Jahrhunderts kurzzeitig von der elektrischen Straßenbahn befahren wurde. Trotzdem ist auch zu Fuß das Durchkommen nicht immer einfach, denn die Brücke gehört zu den bekanntesten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Staromĕstská mostecká vĕž
Altstädter Brückenturm Der Altstädter Brückenturm ist ein gotischer Torturm in Prag. Er steht am östlichen Ende der Karlsbrücke.
Auf jeder Seite der Brücke steht ein Turm. Sowohl der Staroměstská věž auf der Seite der Altstadt als auch der Malostranská věž auf der Kleinseite können bestiegen werden für einen schönen Ausblick auf Prag und die Brücke von oben.
Denkmal von Karl IV. auf
dem Kreuzherrenplatz
Blick vom Turm Malostranská věž auf der Kleinseite auf die Karlsbrücke.
Die astronomische Uhr in Prag ist als Prager Orloj (tschechisch: Uhr) weltweit bekannt und befindet sich an der Südmauer des alten Rathauses. Staromĕstská radnice
Altstädter Rathaus
Blick vom Turm Malostranská věž auf der Kleinseite der Karlsbrücke über Prag.
Im Burghof (auch Ehrenhof genannt) der Prager Burg auf dem Hradschin findet seit postkommunistischer Zeit täglich um 12:00 Uhr ein prunkvoller Wachwechsel statt. Die Wachposten, die in ihren amerikanisch wirkenden Prunkuniformen auch an allen Eingängen zur Burg Wache halten, haben aber auch zu jeder vollen Stunde eine einfache Wachablösung.
Der Veitsdom (auch St.-Veits-Dom, tschechisch Katedrála oder chrám sv. Víta, voller Name Katedrála svatého Víta, Václava a Vojtěcha) auf der Prager Burg ist das größte Kirchengebäude Tschechiens.
 
 
 
Aussichtsturm auf dem Petřin-Hügel Der Aussichtsturm Petřín (Petřínská rozhledna) befindet sich auf dem Petřín im Westen der tschechischen Hauptstadt Prag. Der 60 Meter hohe Turm wurde 1891 als verkleinerter Nachbau des Pariser Eiffelturms erbaut.
Blick vom Aussichtsturm Petřín (Petřínská rozhledna) auf Prag
Blick vom Aussichtsturm Petřín (Petřínská rozhledna) auf die Karlsbrücke.